Willkommen bei Cura Natura!

 

Hier findest du Workshops und Events in München, der Natur im Raum Starnberger See

und in der Toskana. 

DIE IDEE


Was mir als Heilpraktikerin und Osteopathin, Wildnispädagogin  und Naturliebhaberin am Herzen liegt, ist ein Leben, das das eigene Wohlfühlen stärkt, aber genauso alles andere Leben respektiert und schützt.

 

Hallo,

ich bin Sabine, bin Mutter von zwei fast schon erwachsenen Töchtern und verdiene als Osteopathin unseren Lebensunterhalt. Ich liebe meinen Beruf, weil ich viel mit Menschen zu tun habe. Allerdings  sehne ich mich an jedem sonnigen Tag, den ich in die Stadt fahre, nach der Natur, nach Vogelzwitschern, grünen Wiesen, plätschernden Bächen und guter frischer Luft. Und was ich in den letzten Jahren mehr und mehr begriffen habe, nach einem Raum der frei ist von Handy- und Mobilfunkstrahlung. Ich habe in meinem Beruf gelernt, zu spüren. In mir und auch außerhalb von mir, zunächst im Patienten, aber zusehend auch in den Raum um mich. Und ich kann es spüren. Ich nehme die Strahlung wahr, die von Mobiltelefonen ausgeht. Ich nehme wahr, dass meine Patienten in dieser Strahlung sich dichter anfühlen und therapeutische Prozesse gar nicht oder nur langsamer in Richtung Heilung starten. Der Strahlensalat von Mobilfunkmasten, W-Lans und Handys und noch so viel mehr aus dem Smarten Raum, der in den Städten immer dichter wird, nagt an meiner Gesundheit und macht die Arbeit mühsamer.

Deshalb entstand in mir der dringende Wunsch, Räume zu erschaffen, die möglichts frei sind von alldem, um ersten einen gesunden Rückszugsraum für mich zu haben und  zweitens anderen Menschen die Gelegenheit zu geben,  wieder wahrzunehmen, wie es sich anfühlt, wenn einmal nichts ( oder nur wenig) strahlt und das Handy aus ist.

Dafür habe ich nahe unseres Wohnortes einen Bauwagenplatz erschaffen und in der südlichen Toskana  dort, wo noch fast kein Handyempfang ist, Land gekauft.

Es geht mir also einerseits darum strahlungsfreie Räume bereit zu stellen für alle, die sensibel auf Strahlen reagieren und sich dort erholen wollen udn andererseits darum , Menschen, die Mobilfunk bisher unhinterfragt nutzen, für  das Thema, was macht das "Smarte Leben" mit mir, zu sensibilisieren. 

Als Therapeutin merke ich auch, dass viele körperliche wie aber auch seelische Probleme meiner Patienten, insbesondere bei Kindern , Folge einer unhinterfragten Nutzung von Handy und Internet sind.  Die Nutzung dessen macht uns weder glücklicher noch gesünder .Es gibt inzwischen dazu auch deutliche Belege und Studien von Krankenkassen und Universitäten.

Der exzessive Gebrauch wird dann zum Missbrauch und gipfelt in einer Sucht.

Darum habe ich Kurse zum Digital-Detox konzipiert. Für jeden, der entweder seine eigenen Sucht erkannt hat oder dieser vorbeugen möchte und auch für Kinder und deren Eltern, die merken, dass sie dem Nutzungsverhalten der eigenen Kinder nichts mehr entgegenstellen können.

Denn: wie bei Drogensüchtigen verändern sich bei exzessivem Handygebrauch die Dopaminspeicher.
Ist das nicht bedenklich?

Wann ist man handysüchtig?

Am besten schaltest du das Ding selbst einfach mal einen Tag aus und beobachtest dich, was das mit dir macht...

 

Hier findest du Orte und Möglichkeiten zu begegnen, ohne nebenher mit dem Handy zu kommunizieren. Am besten bleibt es zu Hause!

 

Hier gibt es auch Informationen und Workshops, die dir helfen sollen, das Handy reflektierter zu benutzen,  zu erkennen, wo es zur Sucht wird und wie die "Macher" dich versuchen zu kriegen.

Und hier gibt es einfach Ideen, wie du dir eine Auszeit in der Natur gönnen kannst.

AKTUELL


COVID-Infos

Bei unseren Veranstaltungen bemühen wir uns, die vorgeschriebenen Regeln einzuhalten.

Die Shutdown-Zeit hat die Digitalisierung leider weiter vorangetrieben.

Das beginnende Hinterfragen der Nachteile wurde somit im Keim erstickt und vieles wird nun einfach als der große Segen hingestellt.

Trotzdem gibt es den Aspekt der digitalen Sucht, der Abhängigkeit und noch viel mehr der sozialen Entfremdung. Inzwischen von verschiedenen Seiten  gewollt, stellt all das nicht weniger eine Bedrohung für die gesunde psychische Entwicklung unserer Kinder dar. 
Aber auch die Welt der Erwachsenen, der  arbeitenden Bevölkerung ist kälter und distanzierter geworden. Hier möchte ich einen gesunden Blick auf die Notwendigkeit von gemeinschaftlichem Leben und Nähe geben.


Crowdfunding Toskana

Hier ist Info zu meinem Crowdfunding-Projekt:
Ein Platz in der südlichen Toskana wechselt gerade seinen Besitzer. Bisher wurde er nur für die Olivenölproduktion genutzt. 60 Oliven-Bäume  der hochwertigsten Sorte Olivastra Seggianese, sind gut gepflegt und bringen eine gute Ernte, wenn es die Umstände zulassen. Aber dieser Platz birgt noch viel mehr Potential. Direkt am Fluss gelegen, hat man die schönsten Badegumpen der Umgebung gleich nebenan. Außerdem bietet der Platz viel ebene Flächen und ist so geeignet für Camp-Veranstaltungen. Dazu gehört auch noch ein kleines  Baurecht. Im ersten Schritt der Finanzierung biete ich Patenschaften für die Olivenbäume an und freue mich natürlich auch außerhalb davon über Unterstützung materiell wie tatkräftig. Im weiteren Verlauf soll dort ein Permakultur-Projekt entstehen, und irgendwann dann auch das Baurecht  genutz werden.

 

Mehr erfährst Du HIER


Aktuelle Veranstaltungen


Die Seife der Fülle, München, 

Vortrag Elektrosmog , online

Frauenkreis, München

Termine für das Jahr 2021 demnächs

 

Mehr zu den Veranstaltungen erfährst Du HIER

und zu den Veranstaltungsorten HIER


Impressionen